Mini Facelift Berlin Aesthmedic

Das Mini-Facelift
und seine Varianten

Die schonende Gesichtsstraffung – ambulant und ohne größeren operativen Eingriff

Sie sehen ständig müde aus? Ihr Gesicht wirkt älter als Sie tatsächlich sind? Und das, obwohl Sie gesund leben und Ihre Haut regelmäßig pflegen? Oft liegt das einfach am Alter. Denn im Laufe der Jahre verliert die Haut an Elastizität. Dadurch dehnt sie sich – und die darunter liegenden Fettpolster hängen quasi wie ein Vorhang über den Wangen. Die Folge sind Hängebäckchen und tiefe Falten, v.a. rund um die Mundwinkel und am Hals. Die gute Nachricht: Gegen diese Alterserscheinungen lässt sich etwas unternehmen – und das sogar ohne größeren operativen Eingriff. Mit einem ambulanten Facelift bei aesthmedic in Berlin können Sie Falten im unteren Gesicht und am Hals effektiv entfernen lassen. Auch zur Behandlung eines Doppelkinns sind die sanften Eingriffe ideal geeignet.

Dr. med. Edwin Hilbert ist Ihr Experte für Mini-Facelifting

Das Mini-Facelift ist eines der absoluten Spezialgebiete von aesthmedic-Facharzt Dr. med. Edwin Hilbert. Besonderer Vorteil dieser Methode, auch kleines Facelifting, unteres Facelifting oder Minilift genannt: Im Gegensatz zum technisch aufwändigeren großen Facelifting, das in Narkose durchgeführt werden muss und einen stationären Aufenthalt nach sich zieht, ist die kleine Version der Gesichtsstraffung deutlich sanfter und schonender. Außerdem wird sie ambulant und unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Sie können die Praxis also noch am Tag des Eingriffs wieder verlassen.

Weiterer großer Pluspunkt: Das Mini-Lifting hinterlässt nur feine Narben, die kaum sichtbar in den Ohrfalten versteckt werden. Vertrauen Sie beim Mini-Facelift ganz auf unsere jahrelangen Erfahrung: Wir führen den Eingriff routinemäßig und in der Regel mehrmals wöchentlich durch. Insgesamt gehört das Mini-Facelift zu den gefragtesten Methoden in unserem operativ-dermatologischen Zentrum. Und das aus guten Gründen.

Verschiedene Varianten für optimale ästhetische Ergebnisse

Das Mini-Facelift eignet sich für die mittleren und unteren Gesichtspartien sowie für den Hals. Hier liefert die Methode in vielen Fällen ähnlich gute Ergebnisse wie das klassische große Facelifting – und das bei deutlich geringerem Aufwand und Risiken. Das Mini-Lifting ist außerdem die ideale Methode, um Hängebäckchen zu behandeln – meist die ersten Alterungserscheinungen im unteren Gesichtsbereich. In diesem Fall wird der Eingriff auch als Wangenlifting bezeichnet.

Insgesamt bietet aesthmedic Ihnen verschiedene Formen des Mini-Faceliftings an:

1. Reines Hautlift
2. S-Lift
3. SMAS-Lift
4. Face-Neck-Lift

Jede hat ihre ganz speziellen Einsatzgebiete und Vorzüge.

Diese Vorteile bietet Ihnen ein Mini-Facelift bei aesthmedic in Berlin

Kurz: Ein Mini-Facelift bei aesthmedic in Berlin ist die perfekte Behandlung für alle, die sich eine straffe Gesichts- und Halspartie wünschen, aber einen größeren Eingriff vermeiden wollen. Sei es aus Angst vor Komplikationen, aus Kostengründen oder weil sie sich keine längeren Ausfallzeiten erlauben können. Ein guter Kompromiss zwischen relativ geringem Aufwand und gutem Resultat.

So funktioniert das kleine Facelifting

Das Mini-Facelift ist ein unkomplizierter Eingriff. Dr. Hilbert setzt dabei einen Schnitt in die natürliche Falte vor und hinter dem Ohransatz. Dadurch ist der Schnitt nach dem Eingriff kaum noch zu sehen. Bei vielen Patienten ist die verbleibende Narbe sogar nahezu unsichtbar.

Nach dem Schnitt hebt Dr. Hilbert die Haut an der betreffenden Stelle an und strafft sie. Je nachdem wie stark Ihre Alterserscheinungen ausgeprägt sind und um welche Art des Minilifts es sich handelt, entfernt er überschüssige Haut und Fettgewebe. Bei Bedarf nimmt Dr. Hilbert auch eine Straffung der Bindegewebs-Faszien (medizinisches Kürzel: SMAS) vor. Das führt dazu, dass das Lifting besonders effektiv ist und das Ergebnis besonders lange anhält.

Muskeln, Nerven und große Blutgefäße bleiben unangetastet. Dadurch sind beim Mini-Facelift keine größeren Komplikationen zu erwarten. Auch Hämatome (Blutergüsse) und langanhaltende Schwellungen sind äußerst selten. In den meisten Fällen können Sie schon nach einem Tag wieder an die Öffentlichkeit gehen.

Ein Mini-Facelift bei aesthmedic liefert besonders natürliche Ergebnisse

Durch ein Mini-Lifting erhält Ihr Gesicht einen frischeren Ausdruck. Sie wirken wieder jünger und wacher. Ihre natürliche Mimik bleibt dabei vollständig erhalten. Sie müssen also kein „Maskengesicht“ befürchten. Das Ergebnis des Minilifts hält lange an, in der Regel einige Jahre. Natürlich entstehen in dieser Zeit wieder neue Falten. Aber den Effekt des kleinen Facelifts werden Sie auch nach Jahren noch sehen. Durch den kürzeren Eingriff ist die Haltbarkeit des Mini-Facelifts selbstverständlich geringer als bei einem klassischen, großen Facelift. Die Behandlung kann aber bei Bedarf ohne Probleme wiederholt werden.

Während eines unverbindlichen Beratungsgesprächs zeigt Ihnen Dr. Hilbert gerne Vorher-Nachher-Bilder bisheriger Mini-Facelift-Behandlungen bei aesthmedic in Berlin. Auf diese Weise können Sie sich davon überzeugen, wie natürlich die Ergebnisse bei dieser Methode sind.

Diese Formen des Mini-Facelifts bietet Ihnen aesthmedic an

Minilift ist nicht gleich Minilift. Je nachdem, welche Gesichtsregion behandelt werden soll und wie stark die Haut erschlafft ist, sind verschiedene Unterformen des kleinen Facelifts sinnvoll. aesthmedic bietet Ihnen die effektivsten Mini-Facelifts:

1. Reines Hautlift

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine reine Hautstraffung. Dieses Facelift  eignet sich besonders für Patienten, bei denen die erschlaffte Haut im Vordergrund steht und diese erst geringe Ausmaße angenommen hat. Beim reinen Minilift wird der Schnitt in der vorderen und hinteren Ohrfalte gesetzt. Dadurch kann Dr. Hilbert genügend überschüssige Haut entfernen, um sehr ansprechende und langanhaltende Ergebnisse zu erzielen.

2. S-Lift

Das S-Lift tägt seinen Namen wegen des s-förmigen Schnitts, der in die vordere Ohrfalte gesetzt wird. Bei dieser Behandlung handelt es sich um eine Kombination von Hautstraffung und einer Straffung der Faszien (Weichteile des Bindegewebes), die im subkutanen Fettgewebe liegen. Der medizinische Spezialbegriff für diese Faszien lautet SMAS (Superficial Muscular Aponeurosis System). Beim S-Lift wird ein Teil dieser Faszien operativ verkürzt. Dieser Eingriff wirkt sich auf den mittleren und unteren Teil des Gesichtes aus, nicht aber auf den Hals. Das S-Lift ist sehr effektiv und verspricht eine besonders langanhaltende Wirkung.

3. SMAS-Lift

Das SMAS-Lift zeichnet sich dadurch aus, dass, neben der Haut auch die derbe Bindegewebsfaszie des Unterhautfettgewebes mit gerafft wird. Hierdurch entsteht der Lifting-Effekt durch die Fixation des SMAS (Abkürzung für: Superficial Muscular Aponeurosis System) vor dem  Ohr. Die gesamte Spannung kann dadurch von dieser festen Struktur aufgefangen, überschüssige Haut entfernt und die verbleibende Haut spannungsfrei vernäht werden. Als Folge erhält man ein deutlich besseres und nachhaltigeres Resultat, als bei einem reinen Hautlift, weswegen diese Vorgehensweise bei ausgeprägteren Befunden bevorzugt wird.

4. Face-Neck-Lift (Gesichts-Hals-Lift)

Zwei in einem – so lässt sich das Face-Neck-Lift am besten beschreiben. Denn bei dieser Behandlung werden sowohl die unteren Gesichtspartien als auch der Hals behandelt. Beim Face-Neck-Lift strafft Dr. Hilbert entweder nur Ihre Haut oder – bei Bedarf – auch das darunter liegende Bindegewebe (SMAS). In diesem Fall erfolgt der gleiche Schnitt wie beim S-Lift. Er wird nur noch weiter um das Ohr herum gelegt und führt entlang der hinteren Ohrfalte. 

Welche Methode sich für Sie am besten eignet, klärt Dr. Hilbert mit Ihnen in einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Dort weist er Sie auch gerne auf alternative, nicht-operative Verfahren hin, die bei Ihnen infrage kommen könnten.

Diese Nebenwirkungen können bei einem Mini-Facelift auftreten

Wie gesagt sind beim Mini-Lifting kaum größere Komplikationen zu erwarten. Der Eingriff erfolgt in einem relativ gefahrarmen Areal, in dem, im Gegensatz zum großen Facelift,  keine größeren Blutgefäße oder Nerven verlaufen. Wie jeder medizinische Eingriff ist aber auch das untere Facelift nicht absolut risikofrei. So kann es nach der Behandlung zu mäßigen Schwellungen, Infektionen oder Nachblutungen kommen. Auch Wundheilungsstörungen und ein leichtes Taubheitsgefühl sind möglich. Das Taubheitsgefühl verschwindet in der Regel aber nach einiger Zeit von selbst. 

Das müssen Sie nach dem Eingriff beachten

Bleiben Sie am Tag der OP bitte zuhause. Schonen Sie sich und legen Sie regelmäßig Kühlpads auf die behandelten Stellen. Sport und körperlich anstrengende Tätigkeiten sollten Sie in den ersten 14 Tagen nach dem Mini-Facelift vorsichtig dosieren. Eingeschränkt gesellschaftsfähig sind Sie in der Regel aber schon wieder nach 24 Stunden. Zu Ihrer Sicherheit werden Sie am Tag nach dem Eingriff zur Kontrolle wieder bei aesthmedic einbestellt. Bei Bedarf wiederholen wir diese Kontrolle über die nächsten Tage.

Das kostet ein Mini-Facelift bei aesthmedic in Berlin

Die genauen Kosten für die Behandlung können wir Ihnen an dieser Stelle leider nicht nennen. Sie hängen zum einen davon, welche Form des Minilifts bei Ihnen durchgeführt wird. Zum anderen ist entscheidend, in welchem Umfang Ihre Haut und eventuell auch das Bindegewebe gestrafft werden müssen. Nach dem Beratungsgespräch in unserer Praxis erstellt Ihnen Dr. Hilbert aber gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

aesthmedic – Spezialisten für Mini-Facelift in Berlin

Sie interessieren sich für ein Mini-Lifting? Dann vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch bei aesthmedic in Berlin. Rufen Sie uns einfach an unter 030 – 30 104 160. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Mini-Facelift: Gesichtsstraffung und Halsstraffung bei aesthmedic in Berlin

Wo erfolgt der Eingriff? In der aesthmedic-Praxis, Berlin
Welche Anästhesie? Lokalanästhesie
OP-Dauer? Circa 1,5 Stunden
Was geschieht unmittelbar nach der OP? Nach dem Mini-Facelift kann eine mäßige Schwellung auftreten, eventuell leichter Bluterguss an den behandelten Stellen.
Wie soll ich mich nach der OP verhalten? Am OP-Tag zu Hause bleiben, ruhen und kühlen.
Gesellschaftsfähig? Eingeschränkt in den ersten Tagen nach dem Eingriff
Mögliche Komplikationen? Allgemeine OP-Risiken, wie Infektion und überschüssige Narben sehr selten. Der kleine Ohrknorpel kann gelegentlich prominent werden.
Kombinationsbehandlung ratsam? Vom Befund abhängig. Die Kombination mit einer Augenlidstraffung oder einer fraktionierte Laserbehandlung (Resurfacing) kann das kosmetische Ergebnis sehr gut optimieren.

Sprechzeiten

Jetzt Termin vereinbaren