Bauchdeckenplastik Berlin Aesthmedic

Bauchdeckenplastik

Bauchstraffung / Bauchdeckenstraffung in Berlin

Insbesondere starke Gesichtsreduktionen hinterlassen in der Regel größere, hängende Haut- und Fettgewebsfalten im Bauchbereich. Für die Betroffenen stellt dies eine häufig eine schwere Belastung dar. Zwar bietet eine Fettabsaugung in manchen Fällen gute Möglichkeiten, diese zu entfernen / reduzieren, jedoch gibt es auch Fälle, in denen sie mit einer Liposuction nicht mehr beseitigt werden können. Hier muss die betroffene Körperpartie plastisch-chirurgisch behandelt werden.

Als Hautarztpraxis für ästhetisch-operative Chirurgie beraten wir Sie gerne zur Bauchdeckenplastik.

Kleine Bauchdeckenstraffung

Nach Fettabsaugungen und größeren Gewichtsabnahmen kann es am Unterbauch zu herabhängenden Haut- und Fettschürzen kommen. Wir führen ambulant sog. kleine Bauchdeckenstraffungen zur Beseitigung von überschüssigem Haut- und Fettgewebe unterhalb des Bauchnabels durch.

Dieser Eingriff erfolgt schmerzlos in einer Tumeszenz-Lokalanästhesie (TLA). Dabei handelt es sich um ein lokalunästhetisches Verfahren, das ursprünglich für die Fettabsaugung entwickelt wurde und große Hautareale sicher betäuben kann. Dabei wird die überstehende Hautpartie mit dem Skalpell entfernt. Dies ist bis zu einer gewissen Ausprägung ambulant und in Lokalanästhesie möglich. Für die Entfernung größerer Haut- und Fettgewebsschürzen ist dafür eine Operation in Narkose und ein mehrtägiger Klinikaufenthalt unumgänglich. Diesen Eingriff führen wir nicht durch, da wir rein auf ambulante Dermatochirurgie spezialisiert sind.

Welches Verfahren der Bauchdeckenplastik bei Ihnen zum gewünschten Erfolg führt, kann nur in einem individuellen Gespräch mit dem behandelnden Arzt geklärt werden.

Übersicht zur Bauchdeckenplastik

Wo erfolgt die Behandlung? ambulant bei asthmedic
Welche Anästhesie? In Tumeszenz-Lokalanästhesie (TLA)
Was geschieht unmittelbar nach der OP? Kompressionsverband und halbe Stunde Nachbeobachtung in der Praxis
Wie soll ich mich nach der OP verhalten? 2-3 Tage zu Hause bleiben und ruhen. Zwei bis drei Wochen lang möglichst körperliche Schonung. Folgen Sie den Anweisungen des behandelnden Arztes. Sie bekommen schriftliche Verhaltensmaßregeln mit nach Hause.
Gesellschaftsfähig? Nach ein bis zwei Wochen.
Mögliche Komplikationen? Wundinfektion, Nekrose (Gewebeuntergang im OP-Gebiet) und allgemeine Risiken bei Operationen. Bitte informieren Sie sich bei einem ausführlichen Arztgespräch über Ihr individuelles Risikoprofil.
Kombinationsbehandlung ratsam? Die Bauchdeckenstraffung erfolgt gelegentlich in Kombination mit einer Fettabsaugung.

Bauchstraffung / Bauchdeckenstraffung in Berlin – bei aesthmedic

Hinsichtlich einer Bauchstraffung / Bauchdeckenstraffung in Berlin, berät Sie das aesthmedic-Team gerne persönlich. Falls Sie sich für die Bauchdeckenplastik interessieren, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit Dr. med. Hilbert.